Lost and Found

im Atlantis, The Palm in Dubai

Ist das ein Hotel oder doch eine kleine Stadt?

Das Atlantis, The Palm ist ein einmaliges Hotel und ein echtes Erlebnis. Die Dimensionen des Hotels sind gigantisch und man bekommt schnell das Gefühl, als sei man eher in einer Stadt unterwegs als in einem Hotel. Wenn man dort als Kind seinen Teddy verliert, scheint es fast unmöglich das Kuscheltier wiederzufinden. Du willst wissen, ob der Teddy seine Besitzerin wiedergefunden hat und wie cool er dabei durch das Atlantis, The Palm getragen wurde? Dann schau es dir direkt in unserem Video an.

Die versunkene Stadt Atlantis hautnah erleben

Wenn man Atlantis hört, kommt einem wahrscheinlich als erstes die versunkene Stadt in den Sinn und nicht ein Hotel in der Metropole Dubai. Das Hotel Atlantis, The Palm kommt von der Größe und der Vielfalt an Angeboten und Aktivitäten aber definitiv einer kleinen Stadt ganz schön nahe. Der Name des Hotels ist auch tatsächlich in Anlehnung an die sagenumwobene versunkene Stadt Atlantis gewählt worden. Und das Thema einer Unterwasserstadt zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Resort. Kombiniert mit typischen arabischen Elementen, bietet das Atlantis, The Palm einfach eine einmalige Kulisse und selbst wenn man nicht das Glück hat und in dem Hotel übernachtet, ist es definitiv einen Besuch wert.  

Groß, Größer – Atlantis, The Palm

Dubai ist bekannt dafür, immer noch ein Schippchen draufzulegen und die Stadt der Superlative zu sein. Das Atlantis, The Palm macht dem auf jeden Fall alle Ehre. Als wir im Hotel ankamen, waren wir komplett überwältigt – von der Größe der Hotelanlage. Aber auch von der unglaublichen Lobby, die dem Namen Atlantis nochmal zusätzlichen Ausdruck verleiht. Mitten in der Lobby steht eine 18 Meter hohe Skulptur, die vom Künstler Dale Chinley in mehr als 2 Jahren errichtet wurde. Das Kunstwerk besteht aus 3.000 mundgeblasenen Glaselementen, die die Unterwasserwelt und Meerestiere darstellen. Nach dem Check-In haben wir eine Übersichtskarte der Anlage erhalten und uns gefragt, wie oft wir uns während des Aufenthalts wohl verlaufen würden. Man findet sich aber außergewöhnlich gut zurecht, da alles sehr gut ausgeschildert ist. Und wenn man mal von einem Ende der Anlage zum andern möchte, aber gerade zu faul zum Laufen ist, findet man immer einen Shuttleservice, um entspannt von A nach B zu kommen. 

Ein Ausblick auf die versunkene Stadt

Dank der Übersichtskarte und einem netten Concierge haben wir unser Zimmer ohne Mühe gefunden. Die Zimmer haben uns sehr begeistert. Sie sind total modern und vollkommen makellos.
Vom Balkon aus hatten wir einen sehr coolen Ausblick auf das große Aquarium The Lost Chambers Aquarium, das ca. 8 Meter unter unserem Balkon lag. Wir sind begeisterte Parkour-Sportler und bei solchen Bedingungen kribbelt es direkt in den Fingern und man würde am liebsten sofort einen Vorwärtssalto ins Wasser ausprobieren. Wir haben es der Vernunft halber aber dann doch dabei belassen, den Ausblick zu genießen und uns direkt für später vorgenommen, uns das Aquarium aus der Nähe anzuschauen.Unsere Top 5 Highlights

Bevor wir euch unsere Highlights vorstellen, muss gesagt sein: Das Atlantis, The Palm hat noch so viel mehr zu bieten, aber das würde den Rahmen hier leider etwas sprengen. Daher hier die Top 5, die man unserer Meinung nach auf keinen Fall verpassen sollte.

1. Aquaventure Waterpark

Im Aquaventure Waterpark erwarten euch 30 adrenalinreiche Rutschen und Attraktionen, aber auch ein paar chillige Highlights wie Dubais längster Lazy River und ein 500 Meter langer privater Strand zum Entspannen. Egal, wie alt man ist, der Park hält für jeden etwas bereit. Für Familien mit kleineren Kids gibt es sogar einen extra abgetrennten Bereich mit verschiedenen Attraktionen speziell für die Kleinen. Wir haben so ziemlich jede Rutsche, die der Aquaventure Waterpark zu bieten hat, mehrmals getestet. Richtig gut gefallen hat uns die künstliche Surfwelle. Dort hat man die Möglichkeit Surfen zu lernen und sich in etwas entspannterem Umfeld als direkt auf dem offenen Meer, auf dem Brett zu halten und vielleicht auch schon an die ersten Tricks zu wagen. Wir haben als absolute Anfänger ein paar Anläufe mehr gebraucht, bis wir einigermaßen sicher auf dem Surfbrett standen. Aber Spaß gemacht hat es auf jeden Fall. Ein kleiner Tipp an dieser Stelle: Zieht euch auf den Rutschen und beim Surfen gut sitzende Badekleidung an, die ihr nicht so leicht verliert… 😉  

2. Food Heaven

Das Essen im Atlantis, The Palm ist grandios und enorm vielseitig. Man findet in dem Hotel wirklich alles von kleinem Imbiss bis zur Sterneküche. Wir konnten ein paar der Restaurants testen und wurden nie enttäuscht.  Doch auch wenn hier weltweit bekannte Köche ihre Restaurants haben, hat uns das Wavehouse am meisten angetan.

The Wavehouse

Das Wavehouse liegt direkt an der Surfwelle. Es ist nicht einfach nur ein Restaurant. Hier gibt es neben dem Essen noch eine Menge Entertainment und Spaß. Der Stil der Einrichtung ist ziemlich verrückt und lässt sich nur schwer beschreiben. Es ist am ehesten eine Kombination aus retro, amerikanisch, fancy und abgedreht. Allein die Waschbecken auf der Toilette sind Badewannen.

Wavehouse Restaurant

Egal, ob Gourmet Burger, riesige Shakes, Pizza, frische Salate oder Fingerfood, hier gibt es alles um lecker zu essen und vor allem satt zu werden. Die Burger waren so unglaublich gut und in unserer kurzen Zeit vor Ort, haben wir vielleicht 2 oder 3 Burger mehr gegessen, als gut für uns gewesen wäre. Genießen kann man sein Essen entweder gemütlich drinnen oder auf der Sonnenterrasse mit Musik und Festival Vibes.

Wieder Kind sein

Im Wavehouse kann man problemlos auch mal einen ganzen Tag verbringen und tatsächlich vergisst man schnell mal, welche Tageszeit es gerade ist. Man fühlt sich irgendwie, wie in einem amerikanischen Film, in dem man mit seinen Freunden zusammen Milchshakes trinken und dann bowlen geht. Nachdem wir ein paar Runden gebowlt haben, ging es in die Spielhalle. Die Auswahl an Spielautomaten war riesig. Beim Rumschauen haben wir dann noch einen Kinoraum voll mit Sitzsäcken gefunden, in dem mehr oder weniger aktuelle Kinofilme gezeigt werden. Ein Film lief gerade nicht, als wir da waren, aber wir haben uns trotzdem für eine Weile in die bequemen Sitzsäcke gechillt, um die weiteren Tage in Dubai zu planen.

3. Shopping Tour

Das nächste Highlight auf unserer Liste ist die Shoppingmeile im Hotel. In größeren Resorts oder Hotels gibt es häufiger ein paar Souvenirgeschäfte. Doch im Atlantis, The Palm ist das Angebot weitaus größer! Neben Souvenirshops gibt es hier etwas für Jedermann. Egal, ob man gerade mal eine Badehose oder einen Badeanzug für den Wasserpark braucht, eine Sonnenbrille oder gar ein komplett neues Outfit für die neuen Instagram-Bilder. Man wird hier auf jeden Fall fündig: Markenklamotten, Accessoires, Spielzeug und vieles mehr erwarten einen in den Läden der Hotelanlage. Die meisten Geschäfte findet man in einem öffentlichen Bereich, der auch für Besucher zugänglich ist. Einige Geschäfte sind jedoch nur für Gäste zugänglich.

4. White Beach Club – Good Vibes & Party

Der White Beach Club liefert eine coole Möglichkeit tagsüber mit guter Musik zu entspannen und runterzukommen. Abends ist der Club perfekt, um zu feiern, oft auch bei cooler Livemusik. Der White Beach Club ist ein einmaliger und wunderschöner Ort im Atlantis, The Palm. Er liegt direkt am Strand und bietet eine perfekte Mischung aus Strandaktivitäten, Entertainment, Essen und Entspannung. Die Kulisse ist total modern und stylisch eingerichtet und im Infinity-Pool direkt am Meer kann man super Bilder aufnehmen, um die Freunde zu Hause eifersüchtig zu machen ;-D 
Falls man zwischendurch Hunger bekommt, gibt es dort ein super leckeres mediterranes Restaurant.

5. Last but not least – Instagram Hotspot Nr. 1

Wahrscheinlich werden nirgends im Atlantis, The Palm mehr Bilder für Instagram geschossen als vor dem unglaublichen The Lost Chambers Aquarium. Das Aquarium ist der Ort im Hotel, der einen wirklich spüren zu glauben lässt, dass man sich in einer Unterwasserstadt befindet. Neben den riesigen Glasscheiben des Aquariums fühlt man sich einfach nur winzig klein und wird auch ziemlich ehrfürchtig, wenn man plötzlich von so einer geballten Masse an Wasser, Haien, Kraken und co. umgeben ist.

Ein unvergesslicher Urlaub ist hier garantiert

Wir sind schon viel rumgekommen, haben einiges gesehen und in den unterschiedlichsten Hotels übernachtet. Aber das Atlantis, The Palm ist definitiv eine ganz neue Erfahrung und hat hoteltechnisch vieles andere überboten. Man könnte locker einen kompletten zweiwöchigen Urlaub nur in der Anlage verbringen und es würde einem nie langweilig werden. Man kann so viel erleben und sehen, dass es einen schon fast überfordert. Wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass man sicherlich auch öfter in dem Hotel gewesen sein kann und immer noch nicht alles kennt.
Unsere Empfehlung ist definitiv auf den Shuttle-Service zu verzichten und so viel wie möglich zu Fuß zu erledigen. Nur so bekommt man einen Eindruck von der wahnsinnigen Größe des Atlantis, The Palm und den unbeschreiblich vielen Möglichkeiten, die das Hotel zu bieten hat. Auch wenn wir auf jeder Reise gerne Neues ausprobieren und so viel wie möglich sehen und erleben wollen, würden wir immer wieder im Atlantis, The Palm übernachten, um die einmalige Atmosphäre nochmal zu erleben.
Und wenn man doch mal etwas anderes, als nur das Hotel erleben will, dann ist Dubai nicht weit.

Hier gibt's mehr

Kilometer

Länder

Videos

Folgt uns auch auf

Begleitet uns auf unserer

Reise