Verschollen in Ras Al Khaimah

Hilton Al Hamra Beach & Golf Resort

Gestrandet im Wüsten-Paradies Ras Al Khaimah

Wer würde nicht gerne an einem der schönsten Strände der Emirate stranden? Entdeckt Ras Al Khaimah, den Geheimtipp der Emirate, und das Hilton Al Hamra Beach & Golf Resort in einer spannenden Story á la Tom Hanks Filmhit Cast Away.

Schon mal was von Ras Al Khaimah gehört?

Viele von euch werden die Headline lesen und sich denken „Ras Al was?“.
Dubai und Abu Dhabi sind jedem ein Begriff und weltweit die bekanntesten Arabischen Emirate. Dass es noch fünf weitere Emirate gibt, die sich für einen Abstecher lohnen, wissen viele Urlauber nicht.

Wir hatten Ras Al Khaimah schon eine Weile auf unserer Bucket List und haben uns für einen Trip in das etwas unbekanntere Emirat Ras Al Khaimah aufgemacht. Ras Al Khaimah liegt nur knapp eine Stunde von Dubai entfernt und ist sogar das viertgrößte Emirat. Im Gegensatz zu den größeren Nachbarn hat Ras Al Khaimah kaum Erdöl-Vorkommen. Dafür aber jede Menge Landwirtschaft und Gebirgsquellen. Es versorgt damit die anderen Emirate mit Milchprodukten, Obst und Gemüse.

Vor Ort konnten wir einen spannenden Mix aus Kultur, Action und Entspannung erleben.  Wer im Urlaub unbedingt einen Adrenalinkick sucht, ist hier genau richtig. Das Emirat hat mit 2,8 Kilometern die längste Zipline der Welt. Die rasante Fahrt führt durch eine atemberaubende Landschaft und lässt den Puls höherschlagen. Mehr dazu gibt es bald in einem eigenen Beitrag.
In Ras Al Khaimah gibt es schicke Hotels wie Sand am Meer. Alle Hotels bieten einen Rundum-Service an. Wir haben im Hilton Al Hamra Beach & Golf Resort übernachtet und wurden nicht enttäuscht.

Strand, Strand und nochmal Strand…

Bei der Planung unseres Trips ist uns auf Bildern des Resorts sofort der riesige Strand aufgefallen. Dieser sieht nicht nur auf den Bildern so groß aus, sondern er ist es auch. So kamen wir auch dazu das Hotel und sowie Ras Al Khaimah mal aus einer anderen Perspektive zu zeigen: Wir haben uns für unser Travel-Video den Tom Hanks Film Cast Away zum Vorbild genommen. Es war auf jeden Fall eine Herausforderung am Strand des Hilton Al Hamra Beach & Golf Resort verschollen zu wirken. Der Strand ist schön breit und lang, das Hotel ist vom Strand aber immer zu sehen und wirkt wie ein Fels in der Brandung. 
Der Strand am Hotel ist nicht überlaufen und einfach perfekt, um zu chillen und vollkommen runterzukommen.

 

Wer runterkommen will, ist hier richtig

Noch viel bequemer als die Liegen am Strand sind die Betten in den super geräumigen Zimmern. Bei Betten sind wir grundsätzlich nicht wählerisch und können fast überall schlafen. Wir haben aber selten zuvor so gut in einem Hotelbett geschlafen, wie im Hilton al Hamra Beach & Golf Resort und waren nach ein paar Nächten mega entspannt.

Im Hilton al Hamra Beach & Golf Resort geht es ziemlich ruhig zu und daher ist es der perfekte Ort, wenn man ein paar Tage nichts tun will. Wir waren im Hochsommer da und zwischendurch war es ordentlich heiß. In den Gärten der Anlage hat man aber immer mal ein schattiges Plätzchen gefunden und konnte sich super in einem der zwei Pools abkühlen.

Bewegung muss sein – Massage aber auch

Wenn wir unterwegs sind, versuchen wir nicht nur zu chillen, sondern auch aktiv zu bleiben. Für unsere tägliche Trainingssession war das Fitnessstudio im Hotel perfekt geeignet. Wir haben uns dort jeden Abend beim Krafttraining und auf dem Laufband ausgepowert. Aber um ehrlich zu sein, sind wir während der Woche Urlaub auch häufiger nach dem Training nochmal im Spa gelandet und haben uns eine Massage gegönnt. Der Spa Bereich liegt direkt neben dem Fitnessstudio und massieren lassen, kann man sich zuhause ja nun mal auch nicht immer. 

What about Food?

Den Foodies unter euch können wir versprechen, dass für gutes Essen definitiv gesorgt ist! Das Al Shamal Restaurant, welches von Street Food Märkten im Nahen Osten inspiriert ist, bietet neben lokalen Speisen auch Spezialitäten aus aller Welt. Unsere Favorites waren auf jeden Fall die arabischen Gerichte mit perfekter Würze und unvergleichlichem Geschmack. Ganz schick ist aber auch das Le Chalet direkt am Strand und neben dem Pool. Dort bekommt man am Mittag leichte Snacks oder auch Kaffee.

Unser Highlight war jedoch die MAI TAI Lounge. In der MAI TAI Lounge kann man tropisch polynesisches Essen probieren. Es gibt eine Auswahl an Leckerbissen im Inselstil, die sich auch ideal zum Teilen eignen. Gleichzeitig kann man die spektakuläre Aussicht auf das Meer von chilligen Sofas aus genießen. Generell ist die MAI TAI Lounge eine Kombination aus Restaurant und Chill-Out Lounge. Der perfekte Ort um den Tag ausklingen zu lassen.

Da geht noch mehr…

Das Emirat Ras Al Khaimah ist eher der Underdog unter den Emiraten. Wir wollten unbedingt hin und sind wirklich positiv überrascht worden. Außer ein paar entspannten Tagen im Hilton Al Hamra Beach & Golf Resort haben wir in Ras Al Khaimah noch einiges mehr erlebt. Darüber berichten wir hier in Kürze – insbesondere über die längste Zipline der Welt. Dranbleiben lohnt sich auf jeden Fall!

Hier gibt's mehr

Kilometer

Länder

Videos

Folgt uns auch auf

Begleitet uns auf unserer

Reise