fbpx

Griechische Köstlichkeiten

Irini Mare

Foodparadies Griechenland

Auf unserer Griechenland Tour war das Irini Mare ein Stop auf unserer Tour. Hier durften wir die griechischen Köstlichkeiten des Hotels probieren und waren begeistert!

Nachhaltigkeit und lokaler Support auf Kreta – im Irini Mare ist man heimatverbunden

Eine meiner Wunschvorstellungen ist im letzten Jahr auf Kreta endlich und leider wahr geworden. Endlich, weil sich so eine Möglichkeit sonst nie bietet – leider, weil es durch die Corona-Pandemie ermöglicht wurde und so natürlich einen faden Beigeschmack hatte.

Ein ganzes Hotel für uns

Im August 2020, als es für eine Zeit lang möglich war, sind wir nach Kreta gejettet und haben dort eine sehr coole Zeit verbracht, viele tolle Hotels kennengelernt und die griechische Sonneninsel ausgiebig erkundet. Ein absolutes Highlight der Reise war für mich, dass wir in ein Hotel eingecheckt haben, in dem wir die einzigen Gäste waren. Das wunderbare Irini Mare hatte leider die Saison auf Grund der Situation schon vorzeitig beendet. Der Hotelbesitzer Antonis hat zusammen mit seiner Frau, seiner Schwester und ihrem Freund, dann im August alles nochmal auf Hochglanz gebracht und extra für uns die Türen für 3 Tage geöffnet. Wir haben uns richtig special gefühlt!

Nachhaltigkeit hat oberste Priörität

Antonis hat uns in einer privaten Führung die komplette Hotelanlage gezeigt und uns viel zum Hotel und der Philosophie des Hotels erzählt. Kreta ist seine Heimat und das spiegelt sich auch im gesamten Hotel wider. Generell wird im Irini Mare wird ein sehr großer Fokus auf Nachhaltigkeit und lokalen Support gelegt: das Olivenöl wird aus eigenen Oliven aus dem Garten gepresst und was nicht im eigenen Garten wächst, direkt von der Insel und lokalen Produzenten aus der Region.

Alle Pools des Hotels werden außerdem frei von Chemikalien befüllt und durch ein umweltfreundliches Salzelektrolysesystem gereinigt. Und weil Antonis seine Heimat und die kretische Natur so liebt, gibt es im gesamten Hotel auch keinen einzigen Sonnenschirm. Stattdessen werden durch Palmen, Akazien und Schilf Schattenplätze geschaffen. Auch das Energiekonzept im Hotel ist gut durchdacht. So nutzen die neuen Juniorsuiten ausschließliche erneuerbare Energien aus Geothermie und Solarenergie und sind dadurch zu 100 % umweltfreundlich.

Auch alle Hotelmitarbeiter stammen übrigens von der Insel und aus Dörfern in der direkten Umgebung zum Hotel.

Das Hotel ist seit 2021 übrigens offiziell ein zertifiziertes Green Key Hotel, das allen ökologischen und umweltfreundlichen Standards entspricht.

Als kleines Highlight werden seit 2019 alle Pools mit Magnesiummineral versetzt, das sich als sehr vorteilhaft für Haut, Haare, Muskeln und das allgemeine Wohlbefinden erwiesen hat. 

Größer als gedacht und Langeweile gibt es nicht

Von außen betrachtet wirkt das Irini Mare auf den ersten Blick überschaubar, aber das täuscht. Auf über 20 Hektar verteilen sich mehrere Gebäude mit insgesamt 128 Zimmern und jede Menge Olivenbäume, die die Wege der Anlage säumen. Trotz der Größe sind alle Gebäude zu Fuß schnell erreichbar und man muss keinen Marathon von A nach B laufen.

Langweilig wird es in dem traumhaften Hotel übrigens auch nie, denn das Freizeitangebot ist riesig groß: drei Pools, Tennisplatz, Gym mit Coach, Workshops in Malen mit Acrylfarben, kleiner Fußballplatz, Billard und ein Kinderspielplatz. Es gibt alles, was das Herz begehrt.

Lokale Zutaten in Bio-Qualität

Normalerweise gehört es für mich in Griechenland dazu auswärts in Tavernen zu essen und nicht unbedingt jedes Hotelessen mitzunehmen. Da Antonis aber so vom Essen und den Zutaten im Irini Mare geschwärmt hat, haben wir uns eine Kostprobe natürlich nicht nehmen lassen. Während des Aufenthalts im Irini Mare haben wir dann auf Gyros Pita und Souvlaki in der Taverne verzichtet und das unheimlich gute Essen im Hotel geschlemmt. Im Irini Mare kocht ein sehr bekannter griechischer Koch, für den Qualität und Hochwertigkeit beim Essen oberste Priorität hat und das schmeckt man tatsächlich auch. Für die Gerichte werden ausschließlich lokale Zutaten verwendet und die meisten davon haben Bio-Qualität. So kommen Bio-Orangen aus dem Nachbardorf Vori in den frisch gepressten O-Saft, Früchte und Gemüse aus der Messara-Ebene aufs Buffet und Brot aus der Bäckerei in Agia Galini in den Brotkorb. Wenn möglich, wird auch im hoteleignen Garten geerntet, in dem 30 verschiedene Kräuter- und Gemüsesorten wachsen.

Mein Lieblingshotel?

Müsste ich mich spontan für ein Lieblingshotel entscheiden, dass ich während unserer gesamten Trips kennengelernt habe, wäre mein Antwort das Irini Mare.

Ich habe mich von Anfang an so wohl im Irini Mare gefühlt, wie selten zuvor in einem Hotel. Das Hotel ist nicht nur wirklich schön, sondern man spürt einfach mit wieviel Leidenschaft das Irini Mare geführt wird. Die Philosophie des Irini Mare ist einfach ansteckend und es ist wirklich bewundernswert, dass es Hotels gibt, die so im Einklang mit der Umgebung harmonieren und Nachhaltigkeit auch wirklich leben. Das war für mich etwas ganz besonderes und in diesem Umfang habe ich es bisher auch in keinem anderen Hotel erlebt.

Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wäre es, dass sich viele Hotels beim Irini Mare abschauen, wie man es schafft Tourismus nachhaltig zu gestalten.

Hier gibt's mehr

Kilometer

Länder

Videos

Folgt uns auch auf

Begleitet uns auf unserer

Reise