Lanzarote mal anders

Hotel Fariones

Was hat Lanzarote zu bieten?

Wenn man von Lanzarote hört, erwartet man wohl eher Vulkanlandschaften, schwarze Strände und Bungalow Anlagen. Doch das Fariones Hotel zeigt, dass es auch anders geht!

Lanzarote – zwischen schwarzen Stränden und 5* Luxus

Denk doch mal einen Moment darüber nach, was für dich in deinem Urlaub nicht fehlen darf und wodurch der Urlaub so ganz anders wird, als der Alltag?

Für mich ist das ganz klar: aufstehen ohne das Bett zu machen, frische Handtücher ohne waschen zu müssen, die Pancakes morgens nicht selber in der Pfanne zu braten und ganz wichtig bestes Wetter, strahlend blauer Himmel, Strand, Meer und Meeresrauschen!

Am besten ist der Strand dann noch ewig lang, mit ganz hellem oder goldgelbem Sand, ein paar Palmen und dazu im Kontrast das türkisblaue Meer – ein Traum. Sicherlich nicht nur für mich, sondern für viele Traveller.

Es sind keine News, dass die Kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs sind und daher auch ein ganz anderes Landschafts- und Küstenbild haben, als in meiner perfekten Urlaubs-Wunschvorstellung. Als es nach Lanzarote ging, war daher für mich von vorne herein klar, dass es dunkel und karg wird. Schwarze Strände, entstanden durch erkaltete Lava und Vulkanasche, keine Bäume, Palmen oder Sträucher. Fest stand für mich auch, dass auf Lanzarote eher Selbstversorger den Urlaub verbringen und es daher bestimmt vorwiegend Bungalow- oder Appartementanlagen gibt, dafür aber keinen schicken und guten Hotels.

Schwarze Strände und Vulkane

Im November letzten Jahres waren wir zum ersten Mal auf Lanzarote und was soll ich sagen: Der erste Eindruck hat meine Vorstellung dann auch ziemlich schnell bestätigt. Wir waren an einem schwarzen Strand, sind vorbeigefahren an nichts als Weinfeldern und haben einen Vulkan besucht. Hört sich unspektakulär an, war aber doch sehr cool! Die Landschaft war durch das ganze Lavagestein insgesamt sehr düster und wirkte schon fast trist. Aber genau das war auch einfach unglaublich besonders und eindrucksvoll. Wir haben einige Szene direkt an einem der schwarzen Strände gedreht und dort eine ganze Weile verbracht. Wie die Wellen sich aufgetürmt haben und dann weiß schäumend auf den schwarzen Strand gebrochen sind, war ein unvergessliches Bild. Gerade, weil man das so nicht auf allzu vielen Orten auf der Welt erleben kann. Der schwarze Sand aus Lava und Asche fühlt sich auch so gar nicht grob an, sondern war viel mehr sehr fein und fast schon weich.

Lanzarote kann auch anders: hell, modern und stylisch

Auch wenn die Szenerie sehr beeindruckend war, wollten wir herausfinden, ob Lanzarote auch noch eine andere Farbpalette zu bieten hat. Schon damals im November 2019 sind wir daher Richtung Puerto del Carmen und eines hellen Strandes gefahren. Und mitten auf der Baustelle des Hotel Fariones gelandet.

Das Fariones ist eine ziemliche Institution auf Lanzarote und zwar schon seit 1966. Nach knapp 50 Jahren hat man sich dann gedacht, dass das Hotel mal ganz gut einen neuen Anstrich gebrauchen könnte. So haben sich die Türen des Hotels dann vor einiger Zeit für Gäste geschlossen und es ging mit der Renovierung los. Das Hotel sollte einmal komplett generalüberholt werden und nach knapp vier Jahren Renovierungsarbeiten im September 2020 wiedereröffnen.

Sneakpeak ins Designhotel

Wir waren im Juli nun wieder da und hatten Zeit uns im fast fertigen Hotel umzuschauen.

Das Fariones ist im Vergleich zur Baustelle oder auch zum Zustand vor der Renovierung nicht mehr wiederzuerkennen und kann sich wirklich sehen lassen.

Es ist das neue Vorzeigeprojekt in Puerto del Carmen. Und es ist genau meine Vorstellung vom perfekten Hotel und einer super tollen Umgebung für den Traumurlaub. Das Hotel liegt in einer sehr schönen und typischen kanarischen Gartenanlage mit vielen Palmen, Blumen und co. Mit direktem Zugang zu zwei schönen, hellen Sandstränden, unverbautem Meerblick und topmodern ausgestatteten Zimmern ist das Haus das perfekte Urlaubsdomizil zum Entspannen und Genießen. Einer der Strände ist übrigens eher eine kleine gemütliche Bucht, der andere dafür aber knapp 2 km lang. Ein echter Hingucker ist die Chill-out-Tapasbar, die einer Höhle aus Vulkangestein nachempfunden ist und somit perfekt zu Lanzarote passt. Wer nicht nur entspannen und genießen möchte, sondern auch sportlich aktiv sein will, kann im Fariones Sport-Center mit Fitnessraum, Kursen und Sauna die Urlaubskilos direkt wieder abtrainieren.

Das Fariones hat einen sehr coolen Stilmix und schafft es ganz moderne Elemente mit eher traditionelleren oder altmodischeren Elementen zu kombinieren. Gepaart wird das Ganze mit vielen Kunstwerken unterschiedlicher Künstler, die im gesamten Hotel zu finden sind. Das verleiht dem Fariones ein ganz besonderes Ambiente.

Das Hotel eröffnet am 01.09.2020 und wir sind uns sicher, dass es ein place to be auf Lanzarote, wenn nicht sogar der gesamten Kanaren wird.

Hier gibt's mehr

Kilometer

Länder

Videos

Folgt uns auch auf

Begleitet uns auf unserer

Reise